Allgemeine Bestimmungen

Anmeldung / Aufnahme

Die Anmeldung ist schriftlich an die Geschäftsstelle zu richten. Bei minderjährigen Teilnehmern ist die schriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich. Sie wird erst durch die Bestätigung
der Musikschule rechtswirksam. Ein Anspruch auf Aufnahme in die Musikschule besteht nicht.
Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung.

 

Die Anmeldung gilt für ein Schuljahr und  ver-

pflichtet zur Entrichtung der Unterrichtsentgelte
für ein ganzes Schuljahr.

 

Für den Kombi-Unterricht Klavier gelten die ersten zwei Unterrichtsmonate bis zum 15. November als Probezeit. Aus organisatorischen Gründen ist jedoch die Anmeldung verbindlich, die Probezeit muss in jedem Fall bezahlt werden.

 

Beendigung des Unterrichtsverhältnisses

Falls für das neue Schuljahr keine neue Anmeldung erfolgt ist, endet das Unterrichtsverhältnis zum
14.09. des laufenden Schuljahres.

 

Abmeldungen während des Schuljahres können
nur in besonders begründeten Ausnahmefällen von der Schulleitung mit Zustimmung des Vorstandes bewilligt werden.

 

Anträge auf Abmeldung im Ausnahmefall sind schriftlich gegenüber der Schulleitung zu be-gründen, Lehrkräfte können keine Abmeldung entgegennehmen.

 

Die Musikschule kann aus dringenden Gründen das Unterrichtsverhältnis ausnahmsweise vorzeitig beenden oder unterbrechen.

 

Wenn Fachlehrer und Schulleitung nach Rücksprache mit dem Schüler bzw. den gesetzlichen Vertretern zu dem Ergebnis kommen, dass eine Fortsetzung des Unterrichts wegen eines Fehlverhaltens oder eines
in der Person des Schülers liegenden Grundes nicht zumutbar ist, kann der Schüler vom weiteren Besuch der Musikschule oder einzelner Fächer ausgeschlos-

sen werden. In diesem Fall bleibt die Verpflichtung zur Zahlung der Entgelte und Beiträge bestehen.

 

Kündigung der Mitgliedschaft / Trägerverein

Diese kann nur unter Einhaltung einer  Dreimonats-

frist zum 31.12. jedes Kalenderjahres erfolgen.

 

Die Abmeldung vom Unterricht ist keine gleichzeitige Kündigung der Mitgliedschaft im Trägerverein.



Unterrichtszeiten

Der Unterricht wird im allgemeinen montags  bis freitags in den Nachmittags- und Abendstunden erteilt. Für die Musikschule gilt die Schuljahres-, Ferien- und Feiertagsordnung der allgemeinbil-

denden Schulen.

 

Verhinderungen und Versäumnisse

Die Schüler sind zum regelmäßigen und pünkt-lichen Besuch der Unterrichtsstunden verpflichtet.

Verhinderungen müssen der Lehrkraft oder der Geschäftsstelle rechtzeitig telefonisch mitgeteilt werden.

 

Erkrankte Schüler sollen aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahr nicht in den Unterricht
geschickt werden. In diesem Fall ist die Lehrkraft
nicht verpflichtet, den ausgefallenen Unterricht nachzuholen.

 

 

Die Erkrankung einer Lehrkraft wird telefonisch oder in kurzfristigen Fällen durch Anschlag an der Tür des Unterrichtsraumes bekannt gegeben.

 

Bei Unterrichtsausfall durch Krankheit einer Lehrkraft sind die Entgelte bis zur Dauer von zwei Wochen weiterzubezahlen. Danach wird eine Vertretung gestellt oder das Unterrichtsentgelt erstattet.

 

Üben

Jeder Musikschüler ist verpflichtet, regelmäßig zu üben. Falls ohne triftigen Grund über längere Zeit kein Fortschritt zu erkennen ist, kann die Musikschule den Unterrichtsvertrag kündigen.

 

Unterrichtsräume

Der Unterricht findet in den Räumen der Musikschule, Jaiserstraße 2a, in der Grundschule
und in der Mittelschule statt.

 


Musikschule Pullach e.V.

Jaiserstraße 2 a

82049 Pullach i. Isartal

Tel. Geschäftsstelle

089 - 7933760

Fax  089 - 79312796

Öffnungszeiten

Mo - Fr  10:00 - 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung